Logo Schule-Verstehen.de

Feiertage
nach Jahren
Feiertage 2019 Feiertage 2020 Feiertage 2021 Feiertage 2022 Feiertage 2023 Feiertage 2024 Feiertage 2025 Feiertage 2026 Feiertage 2027 Feiertage 2028 Feiertage 2029 Feiertage 2030
gesetzliche Feiertage
nach Bundesländern
Baden-Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Saarland Sachsen Sachsen-Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen
gesetzliche Feiertage
Allerheiligen Christi Himmelfahrt Fronleichnam Heilige Drei Könige Maifeiertag Mariä Himmelfahrt Neujahr Pfingstmontag Tag der Deutschen Einheit
Festtage
1. Advent 2. Advent 3. Advent 4. Advent Allerseelen Erntedankfest Halloween Heiligabend Muttertag Pfingstsonntag Rosenmontag Silvester St. Martinstag Valentinstag Vatertag Volkstrauertag

1. Advent 2022 - Sonntag, 27.11.2022

Unter Advent (lat. Ankunft) verstehen sich die 4. Sonntage vor Weihnachten. Sie gelten als nicht - gesetzliche Feiertage.

1. Advent 202128.11.2021 (Sonntag)war vor 177 Tagen
1. Advent 202227.11.2022 (Sonntag)noch 187 Tage
1. Advent 202326.11.2023 (Sonntag)noch 551 Tage
1. Advent 202401.12.2024 (Sonntag)noch 922 Tage
1. Advent 202530.11.2025 (Sonntag)noch 1286 Tage
1. Advent 202629.11.2026 (Sonntag)noch 1650 Tage
1. Advent 202728.11.2027 (Sonntag)noch 2014 Tage
1. Advent 202826.11.2028 (Sonntag)noch 2378 Tage
1. Advent 202902.12.2029 (Sonntag)noch 2749 Tage
1. Advent 203001.12.2030 (Sonntag)noch 3113 Tage

Am 1. Advent beginnt das offizielle Kirchenjahr. Außerdem soll die Adventszeit im Gegensatz zur heut weit verbreiteten Meinung keine hektische Vorbereitungszeit, sondern Zeit zur Besinnung und zur Besinnung auf die Geburt Jesu Christi sein. Am 1. Advent wird genau genommen den Einzug Jesu in Jerusalem gefeiert.

Fast in ganz Deutschland zünden die Menschen Kerzen auf einem Adventskranz mit vier Kerzen, die die vier Wochen symbolisieren, an oder haben einen Adventskalender mit 24 Türchen (1. Dez. - Heiligabend) um die Wartezeit bis Weihnachten zu verkürzen. Ursprünglich ist auch die Adventszeit eine Fasten- und Bußezeit worauf auch noch die violettfarbenen Messegewändern in den Gottesdiensten hinweisen.