Logo Schule-Verstehen.de QR Code: schule-verstehen.de

Feiertage
nach Jahren
Feiertage 2015 Feiertage 2016 Feiertage 2017 Feiertage 2018 Feiertage 2019 Feiertage 2020 Feiertage 2021 Feiertage 2022 Feiertage 2023 Feiertage 2024 Feiertage 2025 Feiertage 2030
gesetzliche Feiertage
nach Bundesländern
Baden-Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Saarland Sachsen Sachsen-Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen
gesetzliche Feiertage
Allerheiligen Christi Himmelfahrt Fronleichnam Heilige Drei Könige Maifeiertag Mariä Himmelfahrt Neujahr Pfingstmontag Tag der Deutschen Einheit
Festtage
1. Advent 2. Advent 3. Advent 4. Advent Allerseelen Erntedankfest Halloween Heiligabend Muttertag Pfingstsonntag Rosenmontag Silvester St. Martinstag Valentinstag Vatertag Volkstrauertag

St. Martinstag 2018 - Sonntag, 11.11.2018

St. Martin wird jedes Jahr am 11. November gefeiert und fällt zusammen mit dem Beginn der "fünften Jahreszeit".
Eigentlich heißt St. Martin voll ausgeschrieben:" heiliger Martin von Tours".

Die Termine für die kommenden Jahre kann man folgender Tabelle entnehmen:
St. Martinstag 201711.11.2017 (Samstag)war vor 397 Tagen
St. Martinstag 201811.11.2018 (Sonntag)war vor 32 Tagen
St. Martinstag 201911.11.2019 (Montag)noch 333 Tage
St. Martinstag 202011.11.2020 (Mittwoch)noch 699 Tage
St. Martinstag 202111.11.2021 (Donnerstag)noch 1064 Tage
St. Martinstag 202211.11.2022 (Freitag)noch 1429 Tage
St. Martinstag 202311.11.2023 (Samstag)noch 1794 Tage
St. Martinstag 202411.11.2024 (Montag)noch 2160 Tage
St. Martinstag 202511.11.2025 (Dienstag)noch 2525 Tage
St. Martinstag 202611.11.2026 (Mittwoch)noch 2890 Tage

Beinahe jeder kennt seine Geschichte. Der Soldat der im tiefsten Winter seinen Mantel teilt und mit einem armen Bettler teilt. In der selben Nacht erscheint dem Soldat im Traum Jesu der den selben Mantel trägt und sagt:" Martinus der noch nicht getauft ist hat mich mit diesem Mantel bekleidet!" Nach diesem Erlebnis entschied sich der Soldat Martin für eine Taufe um sein Leben in den Diens Jesu Christi zu stellen. St. Martin wurde Priester und lebte zuerst als Einsiedler.

Im Jahre 360 baute er das erste Kloster und 375 baute er weitherhin das berühmte Marmoutier-Kloster in Tours. Dort fand er schnell viele Gleichgesinnte die das selbe Leben führten wollten wie und er wurde sehr schnell als Seelsorger bekannt.

Im Jahre 372 wurde Martin von Tours zum Bischof von Tours ernannt. Um diese Ernennung rankt sich die berühmte Geschichte von den schnatternden Gänsen - die Martin verrieten als er sich bei ihnen versteckte da er nicht zum Bischof ernannt werden wollte. Von dieser netten Geschichte rührt auch der Gänsebraten her der immer an St. Martin gegessen wird.

Weitere traditionelle Bräuche die sich zu St. Martin etabliert haben sind die bekannte Martinsumzüge die besonders bei Kindern sehr beliebt sind. Außerdem werden vielerorts sehr viele Martinsfeuer entzündet. Vielen unbekannt ist der Grund wieso am 11.November gleichzeitig die "fünfte Jahreszeit" beginnt. Ursprünglich gab es eine vorweihnachtliche Fastenzeit direkt nach St. Martin. Deshalb ließen es sich die Leute vorher nochmal richtig gut gehen und feierten ausgelassen, ähnlich wie dem Karneval vor der Fastenzeit im neuen Jahr.

St. Martin war der erste Mensch der heilig gesprochen wurde ohne Märtyrer gewesen zu sein. Mittlerweile feiern wir zum 1614 mal St. Martin am 11. November.