Logo Schule-Verstehen.de QR Code: schule-verstehen.de

Feiertage
nach Jahren
Feiertage 2015 Feiertage 2016 Feiertage 2017 Feiertage 2018 Feiertage 2019 Feiertage 2020 Feiertage 2021 Feiertage 2022 Feiertage 2023 Feiertage 2024 Feiertage 2025 Feiertage 2030
gesetzliche Feiertage
nach Bundesländern
Baden-Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Saarland Sachsen Sachsen-Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen
gesetzliche Feiertage
Allerheiligen Christi Himmelfahrt Fronleichnam Heilige Drei Könige Maifeiertag Mariä Himmelfahrt Neujahr Pfingstmontag Tag der Deutschen Einheit
Festtage
1. Advent 2. Advent 3. Advent 4. Advent Allerseelen Erntedankfest Halloween Heiligabend Muttertag Pfingstsonntag Rosenmontag Silvester St. Martinstag Valentinstag Vatertag Volkstrauertag

Muttertag 2018 - Sonntag, 13.05.2018

Der Muttertag ist ein nicht-gesetzlicher Feiertag zur Ehrschaft der Mutterschaft. Der Muttertag findet immer am zweiten Sonntag im Mai statt und ist kein gesetztlicher Feiertag.

Die Termine für Muttertag kann man folgender Tabelle entnehmen:
Muttertag 201707.05.2017 (Sonntag)war vor 585 Tagen
Muttertag 201813.05.2018 (Sonntag)war vor 214 Tagen
Muttertag 201912.05.2019 (Sonntag)noch 150 Tage
Muttertag 202010.05.2020 (Sonntag)noch 514 Tage
Muttertag 202109.05.2021 (Sonntag)noch 878 Tage
Muttertag 202208.05.2022 (Sonntag)noch 1242 Tage
Muttertag 202307.05.2023 (Sonntag)noch 1606 Tage
Muttertag 202412.05.2024 (Sonntag)noch 1977 Tage
Muttertag 202511.05.2025 (Sonntag)noch 2341 Tage
Muttertag 202610.05.2026 (Sonntag)noch 2705 Tage

Vielmehr haben bezüglich der Ladenöffnungszeiten einige Wirtschaftverbände "Sonderöffnungsregelungen", insbesondere für Blumenläden, erlassen. Der Ursprung des Muttertags liegt in den USA und stammt von Ann Maria Reeves Jarvis die 1907 einen "Memorial Mothers Day Meeting" veranstaltete. Sie machte es sich zur Hauptaufgabe einen offiziellen Muttertag zu etablieren. So schaffte sie es das der US-Kongress 1914 zu ersten mal den 2. Sonntag im Mai als offiziellen Muttertag/Feiertag ausrufen ließ. Selbstverständlich etablierte sich dieser "Feiertag" auch in der restlichen Welt und so folgten 1917 die Schweiz, 1918 Finnland und Norwegen sowie 1919 Schweden. Erst 1923 führte auch Deutschland den Muttertag ein. Den Muttertag wie wir ihn heute kennen hat seinen Beginn nachdem sich der Floristikverband 1922/23 stark für diesen Ehrentag einsetzte und mit Plakaten und dekorierten Schaufenstern den Muttertag bewarb. Seit 1949 wird der Muttertag in Deutschland als nicht-gesetzlichen Feiertag begangen und wird immer am zweiten Maisonntag gefeiert. Wird nun Ostern am 26.März gefeiert fällt der Muttertag somit automatisch auf Pfingstsonntag. Im Durschnitt geben die Menschen 25Euro für ein Muttertagsgeschenk aus. Meistens wird jedoch auf Wertgeschenke verzichtet und lieber ein "zu verrichtender" Dienst oder etwas selbstgebasteltes Geschenkt. Dies ist auch im Sinne der Gründerin die den mit dem Muttertag betriebenen Kommerz rigeros ablehnt.