Logo Schule-Verstehen.de QR Code: schule-verstehen.de

Feiertage
nach Jahren
Feiertage 2015 Feiertage 2016 Feiertage 2017 Feiertage 2018 Feiertage 2019 Feiertage 2020 Feiertage 2021 Feiertage 2022 Feiertage 2023 Feiertage 2024 Feiertage 2025 Feiertage 2030
gesetzliche Feiertage
nach Bundesländern
Baden-Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Saarland Sachsen Sachsen-Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen
gesetzliche Feiertage
Allerheiligen Christi Himmelfahrt Fronleichnam Heilige Drei Könige Maifeiertag Mariä Himmelfahrt Neujahr Pfingstmontag Tag der Deutschen Einheit
Festtage
1. Advent 2. Advent 3. Advent 4. Advent Allerseelen Erntedankfest Halloween Heiligabend Muttertag Pfingstsonntag Rosenmontag Silvester St. Martinstag Valentinstag Vatertag Volkstrauertag

Pfingstsonntag 2018 - Sonntag, 20.05.2018

Traut man vielen Umfragen dann weiß ein hoher Prozentsatz nicht was wir eigentlich an Pfingsten feiern.
Auferstehung? Geburt? Pfingstessen oder doch Erntedank? Ja - was feiern Christen und der Rest der Bevölkerung eigentlich an Pfingsten? Kurz gesagt feiern Christen an Pfingsten die Erhöhung Christi in den Himmel und die Niederkunft des Heiligen Geistes.

Die Termine für die kommenden Pfingstfeste seht ihr hier:
Pfingstsonntag 201704.06.2017 (Sonntag)war vor 557 Tagen
Pfingstsonntag 201820.05.2018 (Sonntag)war vor 207 Tagen
Pfingstsonntag 201909.06.2019 (Sonntag)noch 178 Tage
Pfingstsonntag 202031.05.2020 (Sonntag)noch 535 Tage
Pfingstsonntag 202123.05.2021 (Sonntag)noch 892 Tage
Pfingstsonntag 202205.06.2022 (Sonntag)noch 1270 Tage
Pfingstsonntag 202328.05.2023 (Sonntag)noch 1627 Tage
Pfingstsonntag 202419.05.2024 (Sonntag)noch 1984 Tage
Pfingstsonntag 202508.06.2025 (Sonntag)noch 2369 Tage
Pfingstsonntag 202624.05.2026 (Sonntag)noch 2719 Tage

Mit dem Pfingstfest, das immer die 50-tägige Osterzeit beendet, feiern die Christen die schöpferische Macht die allen Dingen Leben einhaucht und das Werk Jesu auch noch nach seinem Tod lebendig erhalten soll.

Christi Himmelfahrt findet immer 40 Tage nach Ostern, immer an einem Donnerstag statt. Hier feiern die Christen die Erhöhung Christi in den Himmel. In der Apostelgeschichte wird beschrieben wie Jesu auf einer Wolke gen Himmel schwebt. Dies ist natürlich nur bildhaft dargestellt und soll nur zeigen dass Jesu auf eine Ebene mit Gott erhoben wurde – er wurde "Gott gleich". Damit ist auch eher die Nähe zu Gott wie der physische Aspekt der Erhöhung gemeint. Um Christi Himmelfahrt haben sich einige Traditionen entwickelt, zum einen wird in Deutschland gleichzeitig der Vatertag gefeiert zum anderen wird in den verschiedenen Gottesdiensten eine Jesu-Statue in Richtung Decke gezogen oder demonstrativ die in der Osternacht entzündete Kerze ausgeblasen. (Sturm und Atmen allen Lebens)

Der Heilige Geist gilt als einer der Teile der Dreifaltigkeit die im Glaubensbekenntnis zum Ausdruck kommt. "Wir glauben an den heiligen Geist, der Herr ist und lebendig macht, der aus dem Vater und dem Sohn hervorgeht, der mit dem Vater und dem Sohn angebetet und verherrlicht wird." In der Apostelgeschichte berichten die Jünger das sie mit dem heiligen Geist erfüllt wurden und anfingen mit "anderen Zungen zu sprechen" das soll einfach nur verdeutlichen das der Glaube und die Botschaft Jesu in alle Sprachen und somit auch in alle Länder getragen wurde und auch noch nach seinem Tod bestand hat.